NewTek Studio

Das Tip Jar | Newsletter abonnieren

IGN UK: Video verändert Arbeits- und Denkweise des Redaktionsteams

June 25, 2015 by Scott Carroll

Wenn Sie die aktuellsten Infos zu Ihrer Lieblings-Filmreihe erfahren oder einen Blick auf den Trailer für ein neues Spiel erhaschen möchten, sollten Sie IGN.com besuchen. Videos sind ein zentraler Bestandteil der IGN-Berichterstattung rund um Spiele und Unterhaltung, von Avengers bis hin zu Zelda.

„Benutzer besuchen IGN, weil sie die neuesten Spiele- und Filmnachrichten erfahren wollen“, sagt Alex Simmons, Chefredakteur. „Wir lieben die ‚Geek-Kultur‘. Und diese Leidenschaft zeigt sich in allem, was wir tun – von umfassenden Analysen der neuesten Trailer bis hin zu Kritiken der neuesten Veröffentlichungen.“

Es ist wohl kaum überraschend, dass das Publikum von IGN nicht nur über Spiele lesen möchte, sondern vor allem auch wissen will, wie sie aussehen. „Seit dem kometenhaften Aufstieg von YouTube vor ein paar Jahren zeigen Leute eigentlich immer, worüber sie sprechen. Unser Publikum will wissen, ob es einen Film sehen oder 40 Pfund für ein neues Spiel ausgeben sollte, also bekommt es die Wahl zwischen einer 2.000-Wort-Analyse und einem 4-Minuten-Video. Unser Publikum soll selbst entscheiden können, wie es Inhalte konsumiert.“

„Videos in der Spielebranche sind wirklich interessant – größere Outlets produzieren tolle, qualitativ hochwertige Inhalte. Und dann gibt es die YouTube-Generation, die mit Zugriff auf günstige Kameras und entsprechende Ausrüstung aufwächst“, so Rich Bearpark, Videoproduzent. „Diese Leute stellen Let’s Plays und Kommentare online, kollaborieren auf YouTube miteinander – die Qualität ist nicht die beste, aber sie bekommen Millionen von Aufrufen und generieren enorme Werbeeinnahmen. Das ist unsere Konkurrenz. Unsere Produktion ist deutlich hochwertiger und die Art, wie wir unsere Inhalte gestalten und kontextualisieren, hebt uns von anderen ab.“

NEWTEK IGN BILD 4

Die britische Niederlassung von IGN produziert seit etwa drei Jahren Videos. Anfangs hatte das Team nur eine Kamera und ein Licht und teilte sich den Raum mit anderen. Die Ausrüstung musste also nach den Aufnahmen jedes Mal weggeräumt werden. Diese weniger als ideale Situation wurde besser, als IGN in ein größeres Büro zog.

„Wir hatten plötzlich Platz für ein eigenes Studio. Da dachten wir uns: ‚Wie holen wir das Meiste aus Videoinhalten raus? Was können wir Cooles anstellen?‘“, erinnert sich Alex. „Unser US-Büro produziert schon länger Videos als wir, aber jetzt haben wir eine starke Stimme aus Großbritannien auf der IGN.com-Website, die die Internationalität der Spiele- und Unterhaltungsmärkte widerspiegelt. Wir produzieren täglich 8–10 Videos und laden sie hoch.“

The three-strong video production team has made clever use of limited studio space, dividing it into three distinct areas: a set for stand-up conversations, a sofa area for interviews, and a big greenscreen area used mainly for live keying. The studio has two cameras - a Canon XF300 and a Canon XF305 – and an Ianiro Fluorescent lighting rig, with an adjacent gallery housing a TriCaster 460 with control surface, and a separate Yamaha MG166-c audio mixer.

NEWTEK IGN BILD 28

„Ich habe einen TriCaster an der Uni verwendet, also kannte ich mich damit gut aus und wollte ihn bei IGN UK einsetzen. Das beschleunigt unseren Workflow und unsere Prozesse, sodass wir täglich mehr Videoinhalte auf unserer Website bereitstellen können“, so Rich. „Wir stehen unter großem Zeitdruck – wir wollen stets die Ersten und Besten in Sachen News sein, also müssen wir möglichst schnell viele Videos aufnehmen und bearbeiten und dabei diese Studioqualität und den professionellen Look beibehalten. Das geht nur, wenn wir unsere professionelle Ausrüstung optimal ausnutzen.“

Für IGN als Marktführer ist es besonders wichtig, Nachrichten als Erste zu berichten – und dabei stets professionell zu wirken. „Wir nutzen den TriCaster zum Live-Keying des Moderators in eine Hintergrundaufnahme vom Büro. Unser Moderator, Rory, kann alles allein erledigen – das Skript schreiben, aufnehmen, schneiden und hochladen –, sodass ein Video zu einer Eilmeldung innerhalb von 30 Minuten, nachdem wir sie erhalten haben, online ist. Ohne den TriCaster wäre das nicht möglich,“ so Rich.

NEWTEK IGN BILD 34

NEWTEK IGN BILD 19

NEWTEK IGN BILD 29

NEWTEK IGN BILD 1

NEWTEK IGN BILD 24

NEWTEK IGN BILD 27

Neben Tagesnachrichten und Reportagen produziert IGN regelmäßig Sendungen wie Rewind Theatre, eine Bild-für-Bild-Analyse neuer Spiele- oder Kinotrailer, und Wochenshows wie The Superhero Show – eine wöchentliche Übersicht aller Nachrichten zu Superhelden im Internet, wobei die Clips in den TriCaster geladen werden und Moderatoren diese kommentieren.

Jetzt, da das Redaktionsteam mit der Videoproduktion vertraut ist, experimentiert es mit neuen Formaten, um zu sehen, was Videoinhalte seinem Zielpublikum noch bieten können. „In den vergangenen 12 Monaten haben wir viel mit Live-Streaming gearbeitet, aber wir überlegen uns immer gut, wann wir das tun“, sagt Alex. „Wenn man sich zu einer bestimmten Zeit ein Video anschauen muss, muss es auch etwas von Wert enthalten.“ Außerdem überlegt das Team, längere Videos im Dokumentarformat zu produzieren, was nur wenige andere Outlets tun.

NEWTEK IGN BILD 16

Das Team weiß genau, was sein Publikum will und in welcher Form und wann es das will – der Internetverkehr wird ständig beobachtet, um die Beliebtheit verschiedener Inhalte zu messen. „Das Interessante ist, dass Leute unsere Videoinhalte an Desktop-PCs etwas länger anschauen“, sagt Alex. „Das fühlt sich natürlicher an. Auf Mobilgeräten gehen sie mehr Videos durch und verwenden weniger Zeit auf jedes Video. Wir haben auch Apps für PS4 und Roku, und auch da schauen sich Nutzer viel an – man kann einfach beliebig viele Videos einreihen und sich vom Sofa aus anschauen. Das ist wie ein eigener Fernsehsender.“

Das größere Volumen an Videoinhalten ist kommerziell wichtig für IGN. Die Zahl der Aufrufe ist über die vergangenen drei Jahre von Monat zu Monat deutlich angestiegen, was IGN mehr Werbeeinnahmen ermöglicht. „Videoinhalte werfen in der Regel viel Gewinn ab“, so Alex. „Wir können Videos für viel mehr verkaufen als eine statische Seite und können auch kreativer für unsere Werbekunden werden, zum Beispiel mit individuellen Einblendungen für Show-Sponsoren.“

Videoinhalte sind inzwischen ein integraler Bestandteil des Alltags bei IGN. Sie haben die Arbeitsweise des Redaktionsteams verändert – und auch die Denkweise. „Wenn ich eine Idee für eine Story habe, denke ich jetzt: ‚Funktioniert das besser als Artikel oder als Video?‘ Direkten Zugriff auf diese Technik zu haben, hat meine Arbeitsweise komplett verändert“, sagt Daniel Krupa, Spieleredakteur. „Die meisten Leute betrachten Video als dieses fremde Medium, das man auslagern sollte, aber in Wahrheit sollte man es wirklich intern erledigen, vor allem als Redaktions-orientierte Website. So behält man seine Stimme. Vor Video braucht man sich nicht zu fürchten, man sollte es ausnutzen.“

TIPPS

Alex Simmons:

Man sollte die Zeit und Arbeit, die in die Videoproduktion fließt, nicht unterschätzen. Vor fünf Jahren haben wir hauptsächlich Artikel geschrieben. Das ging schnell und einfach. Im Vergleich dazu sind für Videos deutlich mehr Zeit und Arbeit nötig, aber dieser Mehraufwand lohnt sich auch.

Man sollte unbedingt wissen, was man will, bevor man mit den Aufnahmen beginnt. Wir verbringen den Großteil unserer Zeit mit Vorbereitungen. Wir arbeiten aus, was für ein Video es werden soll, bevor wir auch nur eine Kamera dafür einschalten. Das macht den Rest der Arbeit viel einfacher – man weiß genau, was man am Ende bekommt.

Daniel Krupa:

Für jede Minute vor der Kamera sollten fünf Minuten in die Planung gehen, damit man auch garantiert weiß, was man tut. Denn sobald man live auf Sendung ist, kann man nicht mehr nachschauen!

Laden Sie unser kostenloses E-Book herunter: 6 Videos, die jedes Unternehmen intern produzieren sollte

Learn more about Live Production and Streaming

Erfahren Sie mehr über virtuelle Sets beim TriCaster.

Broadcast - Web, Customer Stories, TriCaster, French, German,

Canon XF300, Canon XF305, Ianiro Fluorescent, IGN.com, TriCaster, Yamaha MG166-c,


Related Stories

Live Streaming Golf from a Time Zone Away

## How Thaler Media pulled off historic live coverage of the 2018 Western Amateur Championship using remote IP production and...

Style Points: Adrenaline Garage's All-IP Live Stream

With modified street cars racing each other around a track at 60 mph—and winners judged on style rather than speed—Formula...

Horse Racing’s XBTV Bets Big on NewTek

Imagine throwing a party for a few of your best friends and having more than a million people show up....

x
Chat with a Sales Specialist