NewTek Studio

Das Tip Jar | Newsletter abonnieren

NDI-Lösungen für Live-Übertragungen von Sportereignissen

January 11, 2017 by Ned Soseman

Die Firma LiveSports LLC hat sich auf die Produktion hochwertiger Live-Übertragungen von Sportereignissen in ganz Nordamerika spezialisiert. Von American Football und Feldhockey über Tennis bis hin zu E-Sport und den Turnieren der World Series of Poker hat das Unternehmen bereits Übertragungen in Fernsehqualität für zahlreiche Sportarten produziert.

Heute sprechen wir mit dem Firmenchef Jef Kethley. LiveSports wurde vor drei Jahren als Ableger des langjährigen NewTek-Händlers PIZAZZ gegründet und übernahm die alleinige Zuständigkeit für die wachsende Sparte der Live-Übertragungen von Sportereignissen. Wir haben Jef Kethley gebeten, ein bisschen über seine Erfahrungen in dieser Sparte zu berichten.

Zunächst erklärte er, was LiveSports LLC genau macht. „In letzter Zeit produzieren wir vor allem Übertragungen von Profi-Tennisturnieren, die über eine Woche oder länger gehen. Insgesamt sind es über 45 im Jahr, und wir übertragen sämtliche Spiele vom allerersten Aufschlag bis zu den Finalspielen.“

Die Mehrzahl der Zuschauer verfolge die Übertragungen im Internet, so Kethley. „Manchmal machen wir aber auch klassische lineare Fernsehübertragungen über Satellitenverbindung mit dem Ü-Wagen, zum Beispiel für den Tennis Channel. Dabei liefern wir mit einem kleinen Ü-Wagen die gleiche Qualität wie die großen Sattelzüge mit Aufliegern, die an den Wochenenden die Halbfinal- und Finalspiele übertragen.“

Mittlerweile, berichtet Kethley stolz, produziere seine Firma „ohne jeden Zweifel mehr Live-Tennisübertragungen im Jahr als irgendeine andere Produktionsfirma in Nordamerika. Vor fünf Jahren war an einen derart hohen Marktanteil noch nicht zu denken!“

Kameraposition 2 hinter der Kamera

LiveSports LLC produziert jeden Tag Videos mit einer Gesamtlänge von 10–12 Stunden. Die Crews sind monatelang unterwegs.

Für Post-Production bleibt keine Zeit

Für Nachbearbeitung bleibt bei den Übertragungen von LiveSports LLC keine Zeit. „Unser Motto lautet: ‚Wir machen es live, und wir machen es auf Anhieb richtig‘. Außerdem gibt es für mich nichts Schlimmeres, als Videofilm zu bearbeiten“, verrät Kethley.

LiveSports LLC produziert regelmäßig Videos mit einer Gesamtlänge von 10–12 Stunden am Tag – manchmal mehr, an den letzten Turniertagen manchmal auch weniger. „Wir haben ein ziemlich ungewöhnliches Geschäftsmodell für eine Videoproduktionsfirma. Bei den Sportereignissen, die wir übertragen, benutzen wir einen Tourneebus, wie man ihn von Rock- oder Country-Musikern kennt.“

Der Prevost-Tourneebus 1 von LiveSports

Ein Tourneebus wie für eine Rockband dient als Sendezentrale und Übernachtungsgelegenheit für die Crew.

NDI CAMERA OSMO

Die Sendezentrale von innen

Kethley war früher selbst als Ton- und Beleuchtungstechniker auf Tourneen dabei. „Auf Musiktourneen muss man effizient, flexibel und autonom arbeiten können. Bei den Tennisturnieren, die wir übertragen, gehen wir mit dem gleichen Ansatz heran. Unsere Tourneebusse haben eine vollständig ausgestattete Sendezentrale im Vorderbereich und hinten Übernachtungsgelegenheiten für bis zu 8 Crew-Mitglieder“, erzählt er.

„Oft finden Turniere ohne Pause unmittelbar hintereinander statt, deswegen haben wir ein kleineres Produktionsfahrzeug, das auf den Spitznamen ‚das Beast‘ hört und am Freitag schon mal als Vorhut zum nächsten Veranstaltungsort aufbricht. Der Bus kommt dann am Sonntag nach. Die Crew überträgt dann das Finale am Sonntag und kann sich auf der Fahrt zur nächsten Veranstaltung ein bisschen ausruhen. Wenn sie am nächsten Morgen aufwachen, geht alles wieder von vorne los.“

Die Crew-Mitglieder, die im Beast vorausgefahren sind, konnten übers Wochenende bereits die Kabel verlegen und überprüfen, dass alles funktioniert. Die Sendezentrale kann dann in unter 20 Minuten mit allen Netzanschlüssen – Strom, Internet und Glasfasernetz –eingerichtet werden.

Das Beast und der Prevost-Bus in Charlottesville

LiveSports schickt eine Vorhut im „Beast“ zum nächsten Veranstaltungsort

„Einer unserer Busse ist gerade von einer Tournee heimgekehrt, die im Juli anfing. Das heißt, die Crew war fünf Monate lang am Stück unterwegs. Wenn wir nicht so tolle Mitarbeiter hätten, wäre das nicht möglich. Wenn wir ab und zu mal freie Mitarbeiter einstellen, können die meistens gar nicht glauben, wie viel und wie lange unsere fest angestellten Mitarbeiter unterwegs sind. Manchmal geht das schon an die Grenzen, aber wir haben auch viel Spaß“, meint er.

Ein treuer NewTek-Fan

Auf die Frage nach seiner Erfahrung mit NewTek-Produkten erzählt Kethley mehr über seinen persönlichen Werdegang. „Schon vor vielen Jahren habe ich – damals noch auf der Amiga-Plattform – mit der allerersten Version des NewTek Video Toaster gearbeitet. Ich interessiere mich seit jeher brennend für neue Technologien und nutze sie zu unserem Vorteil, um Sportveranstaltungen der Spitzenklasse zu produzieren, ohne Spitzenpreise zu zahlen.Wir verwenden NewTek-Produkte schon seit Jahrzehnten.“

Weiter sagt er: „Auf NewTek haben wir uns immer in jeder Hinsicht verlassen können. Wir haben viele Freunde in den Unternehmen. Im Notfall können wir uns direkt an die Techniker wenden, und das ist super. Das kommt zwar nur sehr selten vor, aber es ist ein beruhigendes Gefühl, zu wissen, dass auf unsere Freunde von NewTek in jeder Lage Verlass ist.“

Dank NDI der Konkurrenz voraus

Welche Vorteile bietet IP-Video für LiveSports? „Wir nutzen bereits bei allen Veranstaltungen, die wir übertragen, Gigabit-Ethernet-Konnektivität mit Glasfaserkabeln im Rahmen unserer regulären Arbeitsabläufe. Mit Dante für Audio über IP und Kommunikation über IP arbeiten wir schon seit Jahren", so Kethley weiter.

„Die Möglichkeit, Video über IP zu nutzen, ist der folgerichtige nächste Schritt. Mit NDI haben wir die Flexibilität, eine weitere Kamera einfach ans Netzwerk anzuschließen. Das ist phänomenal. Selbst wenn wir zwischen Bus und Stadion ein TAC-12-Glasfaserkabel mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 1.000 MBit/s verwenden, können wir die Netzwerkkapazität relativ schnell erhöhen. IP gibt uns die Möglichkeit zum Wachsen, ohne mehr Kabel oder Fasern einsetzen zu müssen. Für unsere Arbeitsabläufe ist das ein riesiger Vorteil."

Oft arbeitet LiveSports mit 4 bis 8 IP-Videoquellen zugleich. „Zum Beispiel verwenden wir LiveText für CG-Elemente über NDI oder auch CharacterWorks CG über NDI für komplexere und datenbasierte Grafiken. Neuerdings arbeiten wir auch mit dem Renewed Vision Scoreboard zur Unterstützung von Datenfeeds für unsere LED-Anzeigetafeln. Die NDI-Ausgabe unterstützt die Echtzeit-Aktualisierung der Spielstände von den einzelnen Plätzen und wird auch unserem Live-Kommentator angezeigt."

Kethley erläutert auch seine Lösung für die Überwachung der IP-Eingänge. „Wir haben mithilfe eines M/E aus dem TriCaster einen an unsere Bedürfnisse angepassten 4x4-Multiviewer gebastelt, der dem Ansager sowohl die Programmausgabe als auch jeweils eine Vorschau der A- und B-Ausgabe auf 3Play (Instant Replay bzw. Zeitlupe) und das Renewed-Vision-Scoreboard-Feed anzeigt. Zudem können wir jederzeit jeden beliebigen Eingang in den TriCaster in die Bildschirmanzeige des Ansagers einspeisen. Dabei handelt es sich um einen Microsoft Surface Pro, den wir manchmal auch zur Telestration über NDI verwenden."

Kameramann Position 2

NDI zur Übertragung im Stadion

Damit sind die Möglichkeiten von NDI aber noch nicht ausgeschöpft, wie Hethley erläutert. „NDI eignet sich auch zur Übertragung am Veranstaltungsort selbst. Wir werden immer wieder gebeten, Video-Feeds für Bildschirme oder Großleinwände im Stadion bereitzustellen. Statt umständlich mit SDI-Kabeln und Konvertierungsprogrammen zu hantieren, speisen wir unsere kleinen NDI2HDMI-Boxen mit NDI Monitor von NewTek (eine App zur Anzeige von Broadcast-Quellen auf Computerbildschirmen) einfach über den nächsten Netzwerkschalter oder -Port in den HDMI-Eingang des Bildschirms ein.Teils läuft das sogar über kabellose Netzwerkverbindungen. Weil wir bei jeder Veranstaltung unser eigenes kabelloses Netzwerk aufbauen, können wir die Quality of Service an jeder Stelle kontrollieren, an der wir Konnektivität benötigen."

Wie hält Hethley es mit der Kombination von NDI- und anderen Quellen? „Vor kurzem haben wir Connect Pro von NewTek zum Konvertieren der von unseren Panasonic-PTZ-Kameras ausgegebenen Streams in NDI-Quellen verwendet, insofern machen wir das schon. Für unsere SDI-Eingänge nutzen wir 4-6 HD-Eingänge über Glasfaserkonverter in den TriCaster 860 sowie 2 Kanäle aus 3Play. In der Advanced Edition (AE) stehen nun 4 weitere NDI-Eingänge zur Verfügung, und dadurch wurde die Sache erst richtig spannend. Die Flexibilität der verschiedenen Routing-Optionen in AE2 ist einfach phänomenal."

Live-Quellen

„Bei manchen Veranstaltungen arbeiten wir mit LiveText auf einem Surface Pro mit XML- und CSV-Datenfeeds und XKey-Steuerungen, die wir eigens zur manuellen Eingabesteuerung entwickelt haben. Es kommt ganz selten vor, dass wir mal zur Maus greifen müssen, um die Grafiken anzuzeigen. Zusätzlich arbeiten wir mit CharacterWorks zur Überwachung von drei externen XML-Feeds sowie zur Erstellung von Grafikanimationen für Statistiken und Spielstände – alles in Echtzeit über NDI", wie Kethley weiter berichtet.

Seit nunmehr drei Jahren verwendet LiveSports bis zu 6 Kamera-Sets der Marke Panasonic AG-HPX370 mit Glasfaser-Videolinks zur Sendezentrale. Für Weitwinkelaufnahmen und Beautyshots kommen AW-HE130 PTZ-Kameras zum Einsatz. Momentan arbeitet die Crew teilweise noch mit Glasfaserkabeln für die Kameras, steigt aber zunehmend auf NDI um.

Bei Fernsehübertragungen an den Tennis Channel kommen bisweilen auch Sony 4K HDC-4300-Kameras zum Einsatz. „Die Integration der Sony-Kameras in unseren TriCaster-basierten Workflow funktioniert reibungslos", freut sich der LiveSports-Chef.

Eine Auswahl an Formaten

Welche Formate bevorzugt Kethley? „Grundsätzlich sind wir bemüht, an sämtlichen Kameraeingängen mit den gleichen Formaten zu arbeiten. Alle Kameras sind auf das gleiche Ausgabeformat von 720p bzw. 1080p eingestellt. Seit kurzem arbeiten wir mit NDI Camera (eine App, die eine im Smartphone eingebaute Videokamera als NDI-Quelle nutzbar macht) auf einem iPhone. Dadurch haben wir die Möglichkeit, zusätzliche Aufnahmen aus anderen Perspektiven in die Übertragung einzuspeisen. 720p über NDI ist drahtlos, bedienerfreundlich und funktioniert einfach super."

Im zweiten Teil dieses Artikels verrät Jef Kethley mehr über die Vorteile, die die Technologien von NewTek seinem Unternehmen bei der Produktion hochwertiger Live-Übertragungen bieten, sowie über seine Vision für die Zukunft.

Learn more about:

Broadcast - Web, Customer Stories, IP Workflow, LiveText, NDI, NDI Applications, Sports, TriCaster, TriCaster Advanced Edition, German, French, Chinese, Japanese,

CharacterWorks, Dante, DJI Osmo, LiveSports, NDI Camera, NDI Monitor, NewTek Connect, Panasonic AG-HPX370, Panasonic AW-HE130, Renewed Vision's Scoreboard, Sienna NDI Monitor, Sony 4K HDC-4300, Tennis Channel, TriCaster, TriCaster 860, TriCaster Advanced Edition,


Related Stories

TriCaster in Beijing: Inside A Gamer's Passion

For readers outside of China, let me start by providing some background on myself and esports in China.

Celebro Establishes 4K IP Studio in Washington, D.C.

Celebro Media Group has announced the launch of its new Washington, D.C. live broadcast studio with stunning views of the...

Looking Large With Connect Spark, NDI® And Small Video Production Crew

Recently, a creative problem turned into a math problem: how to produce a 15-input live show using an 8-input switcher...

x
Chat with a Sales Specialist