NewTek Studio

Das Tip Jar | Newsletter abonnieren

Der nächste Entwicklungsschritt von NDI®

8. April 2018 von Dr. Andrew Cross und Steve Bowie

Das große Ziel von NewTek lässt sich seit jeher in einem einzigen Imperativ zusammenfassen: Storytellern über Video eine Stimme zu geben. Wir sind überzeugt davon, dass Computer, Software und Netzwerke die drei Grundpfeiler der nächsten Generation von Video-Tools darstellen. Nicht nur für High-End-Märkte, sondern für alle, die eine Sendung produzieren oder ihr Team, ihre Klasse oder ihre Gemeinde streamen möchten – und dabei Spaß haben wollen.

Revolutionen in der Videotechnologie haben ihren Ursprung in Kellern und Garagen, wo kreative Programmierer großartige Ideen haben (auch wir haben dort angefangen!). Wir möchten, dass diese erfinderischen Köpfe Erfolg haben. Wenn Sie gewinnen, gewinnen wir alle. NDI® ist unser Praxisbeitrag zu dieser Vision.

Wir hätten NDI für uns behalten können. Stattdessen haben wir das Protokoll extrem leicht zu implementieren gemacht und nehmen keine Lizenzgebühren. Wir waren natürlich erfreut (wenn auch nicht wirklich überrascht), dass Hunderte großartige neue Produkte geradezu über Nacht erschienen sind, die von den herausragenden A/V-Austauschfunktionen von NDI profitieren.

Um zu unterstreichen, wie wichtig uns dieses Anliegen ist, haben wir sogar unserer Konkurrenz beim Erreichen ihrer Ziele geholfen: Wir haben nicht nur unsere NDI-PTZ-Kameras veröffentlicht, sondern auch Panasonic, PTZ Optics, Lumens, Marshall und anderen geholfen, ihre NDI-Produkte zur Marktreife zu bringen. Wir haben die NewTek NDI-Wandler entwickelt, aber auch BirdDog bei der Entwicklung ihrer Geräte geholfen. Und wir verschenken – wirklich vollkommen kostenlos – unsere leistungsstarke Suite mit NDI Tools, damit Entwickler und Endbenutzer direkt noch mehr von ihrer Investition profitieren können.

Wir sind sehr stolz auf NDI. Es ist das Ergebnis unserer Bemühungen, als Videosoftware-Unternehmen ein IP-Protokoll zu entwickeln. NDI erfüllt alle wichtigen Vorgaben für die Produktion, ohne Nutzer auf irgendeine Weise einzuschränken. Zum Beispiel überzeugt die umfassende Interoperabilität des NDI-Standards SMPTE 2110 auf ganzer Linie. Ebenso erwarten wir mit Spannung die verschiedenen kommenden Protokolle, die gerade von Unternehmen mit Hardware-Schwerpunkt entwickelt werden. Diese werden gleichmäßig ergänzend als auch kompatibel zu NDI sein.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei der Community bedanken, die NDI zum weltweit erfolgreichsten IP-Standard für die Videoproduktion gemacht hat. Ohne die Tausenden Unternehmen, die mit uns zusammengearbeitet haben, wären mehr als zehn Millionen Menschen immer noch an HDMI und SDI gebunden. Obwohl der neueste Build als Version 3.5 bezeichnet wird (Updates mit neuer Ganzzahl folgen im Rahmen der IBC anlässlich zum Jubiläum von NDI), ist er voller Funktionen und liefert NDI-Entwicklern und -Kunden gleichermaßen gewaltige Vorteile.

Änderungen an NDI-Anwendungen und -Treibern

NDI Scan Converter

Die neue Version des NDI Scan Converter bietet eine wesentlich bessere Bildqualität und noch vieles mehr. Die GPU wird nun zur Bildschirmaufzeichnung verwendet und übernimmt den Löwenanteil der Farbumwandlung, Verarbeitung und NDI-Übertragung. Sie können jetzt alle Desktops Ihres Systems in Echtzeit mit vollen 60 Hz und nahezu ohne CPU-Belastung aufnehmen. (Hinweis: Diese Version des Scan Converter benötigt die neueste DirectX 11 API und somit mindestens Windows 8.) Sie können die Audioquelle für Ihre Bildschirmaufnahme auswählen und natürlich auch das System-Audiosignal nutzen. Jetzt können Sie ein Computerspiel spielen oder eine PowerPoint-Präsentation halten – mit Ton und ohne jegliche Auswirkungen auf die Frame-Rate – und Ihr Signal als NDI-Quelle bereitstellen. Scan Converter unterstützt jetzt auch Webcams vollständig. Streamen Sie Spiele mit Ton und fügen Sie Webcam-Overlays zum Stream hinzu, während Sie über ein hochwertiges Mikrofon Voiceovers einsprechen. Senden Sie PowerPoint-Material auf Hangouts, Zoom Media, Skype oder GoToMeeting (siehe NDI Virtual Input) an Ihre Zuschauer und sprechen Sie über Ihre Webcam mit ihnen. Der NDI Scan Converter unterstützt jetzt Aufnahmen von „Regions of Interest“ (Bereiche von Interesse), sodass Sie Videos direkt auf einer YouTube-Seite aufzeichnen können.

NDI Studio Monitor

Die hohe Bedeutung dieses „kleinen Riesen“ kann gar nicht genug hervorgehoben werden. Signage ist ein weitläufiger, wichtiger Bereich in Sachen Video und Studio Monitor deckt ihn jetzt ab. Das Set für nahezu jede Sendung umfasst jetzt mehrere Videobildschirme; in Lobbys, an Gebäudefassaden und auf Werbeplakaten sind riesige Bildschirme zu sehen und so weiter. Diese Quellen über analoge Kabel zu speisen war immer schon unpraktisch, die Kosten für SDI-Hardware sind schlicht und einfach exorbitant und durch seine Entfernungseinschränkungen ist HDMI keine zuverlässige Alternative. IP ist natürlich die perfekte Lösung – allgegenwärtig, zuverlässig und günstig.

Sie müssen das Display auf einem externen Bildschirm aktualisieren? NDI Studio Monitor bietet jetzt einen integrierten Webserver. Scannen Sie einfach einen QR-Code auf dem Display, um aus Ihrem Mobilgerät eine (passwortgeschützte) Fernbedienung zu machen. Außerdem können Sie mehrere Instanzen von Studio Monitor, die auf demselben Rechner laufen, unabhängig voneinander steuern. Selbst wenn viele verschiedene Computer gerade mit Studio Monitor laufen, „sehen“ diese sich gegenseitig über P2P. So haben Sie an jedem Punkt Ihres Netzwerks volle Kontrolle!

Eine ebenso revolutionäre wie wertvolle Ergänzung zu Studio Monitor ermöglicht Ihnen Overlays von Titeln und Grafiken (sogar Full-Motion-Video) bei der Anzeige. Weisen Sie dem Video in Ihrer Lobby ein bestimmtes Overlay zu und nutzen Sie ein anderes Overlay für Ihren Showroom. Alternativ ermöglicht Ihnen die Overlay-Funktion eine Bild-im-Bild-Ausgabe. Für jede Studio Monitor-Instanz kann jetzt ausgewählt werden, welches Soundgerät zum Abspielen genutzt und auf welchem Videomonitor die Ausgabe angezeigt werden soll (oder über welche Monitore sie sich erstrecken soll). Sie können Studio Monitor sogar so einrichten, dass es beim Hochfahren des Computers gestartet wird. So können mehrere korrekt konfigurierte Instanzen gleichzeitig gestartet werden. Besorgen Sie sich ein oder zwei NUCs und erstellen Sie kostengünstig mehrere, aus der Ferne steuerbare 4K-Ausgaben.

Verbesserte Unterstützung für Joysticks und Tastaturkürzel für PTZ-Steuerung setzt diesem phänomenalen Update das Sahnehäubchen auf.

Virtueller Eingang für NDI

Weisen Sie NDI-Videoquellen als Eingänge zu allem zu, was Webcams unterstützt (einschließlich GoToMeeting, Skype, Hangouts, Zoom Media und vielem mehr!). NDI Virtual Input unterstützt 1080p60 vollständig und sogar 4K mit voller Frame-Rate – außerdem können Sie die Audiopegel für verschiedene Anwendungen anpassen.

VLC Media Player

Diese neue Version unterstützt jetzt sowohl VLC 3.0 als auch VLC 2.x. Dank der eingebauten Virtual PTZ-Steuerung können Sie in der in Studio Monitor angezeigten VLC-Ausgabe pannen und zoomen, als ob Sie eine echte PTZ-Kamera steuerten. Die Videoformatunterstützung wurde ebenso verbessert wie die Zeitstempel und vieles mehr.

Adobe CC drivers

Der neue Treiber unterstützt die neueste Version von Adobe CC und bietet gleichzeitig eine hochwertigere Floating-Point-Farbunterstützung und vieles mehr.

NDI HX-Treiber

Die NDI HX-Treiber sind jetzt in die NDI Tools integriert, um den Ablauf noch schneller und bequemer zu machen. Die Treiber haben viele Optimierungen, Fehlerbehebungen und bessere Unterstützung für komplexe Netzwerk-Setups erhalten. Außerdem hat die Hardware-Beschleunigung ein Upgrade erhalten.

Änderungen am SDK

Wir haben das gesamte SDK benutzerfreundlicher gestaltet. Die Funktionen sind jetzt leichter verständlich, aber vollständig mit früheren Versionen kompatible. Der neue Leitfaden für die ersten Schritte mit SDK beschleunigt den Lernprozess für alle, die sich gerade erst mit dem NDI-Ökosystem vertraut machen.

Änderungen am Protokoll

NDI selbst wurde „unter der Haube“ praktisch generalüberholt, mitsamt gewaltiger Optimierungen für das Basisprotokoll zur Unterstützung der UDP-Datenübertragung mit vorwärts gerichteter Fehlerkorrektur (FEC) für Unicast und Multicast. Außerdem erkennt NDI jetzt automatisch NICs und alle möglichen Pfade zwischen einer Quelle und einem Ziel, um die Bandbreite über alle verfügbaren Pfade zu verteilen. Das sorgt für weitaus bessere Performance in fast allen Fällen, selbst bei Netzwerken mit hoher Latenz. Zudem reduziert die hochmoderne interne Überlastkontrolle Paketverluste und hilft beim Betrieb in realen Netzwerken, die oft mit „suboptimalen“ Routern und Switches ausgestattet sind.

Zuverlässigere Erkennung

Zahlreiche Erkennungs- und Verbindungsfälle am Netzwerkrand werden besser verarbeitet, um mehr Zuverlässigkeit bei Änderungen der Netzwerktopologie, über mehrere NICs (oder Netzwerke) und vieles mehr zu bieten. Noch dazu wurden die NDI-Erkennung auf dem lokalen Rechner sowie die NDI-Quellen in virtuellen Netzwerken verbessert.

NDI-Hardware

NewTek startet demnächst ein FPGA-Referenzprojekt, das auf einer Xilinx-Referenzplatine basiert, mit der Nutzer kostenlos experimentieren können. Wenn Sie ein kommerzielles Projekt anstreben, sollten wir uns zusammen ansehen, wie wir es zum Erfolg führen können.

Und noch mehr …

Bisher war RGB-Video 80 % langsamer als YCbCr. Wir haben AVX2 optimiert, um diesen Rückstand auf 20 % zu reduzieren (sofern Ihr System über ausreichend Speicherbandbreite verfügt). Außerdem unterstützen wir jetzt 4:2:0-Videofarbräume am Eingang und mit NDI nun auch FFMPEG für Windows, damit Sie sich nicht mehr selbst um das Compiling kümmern müssen.

Wann möchten Sie es haben?

Die Einführung ist direkt nach der NAB geplant. (Wenn wir uns von dem ganzen Spaß erholt haben. Wir sehen uns dort!)

Weitere Informationen und Downloads rund um NDI finden Sie hier: NewTek NDI Home

NDI, NDI Applications, NDI Page,

NDI, NDI version 3.5, NDI Applications, NDI Studio Monitor, VLC Media Player, NDI Virtual Input, NDI|HX,


Related Stories

NewTek NDI® v3.7 Features Embedded SDK

NewTek is pleased to announce NDI version 3.7, an update to the leading IP technology for bidirectional transport of video,...

What's New in Avid® Media Composer® 2018.7? NDI®!

Avid has now released the much-anticipated Media Composer 2018.7, which integrates NewTek’s royalty free NDI technology for very low latency...

NDI® at InfoComm 2018

The scope of differing equipment and applications that have adopted NDI is breathtaking. Everything from media storage servers to real-time...

x
Chat with a Sales Specialist